Berlin`s Adventsmarkt 2018

Es ist geschafft! Am 01.Dezember um 17.30 Uhr begann unser diesjähriger Adventsmarkt zugunsten des Kältebusses der Berliner Stadtmission. Monatelange Vorbereitungen fanden erfolgreich ihren Abschluss. Angeboten wurden neben einer Vielzahl von Adventsgestecken, selbstgekochter Marmelade und selbstgebackenem Christstollen, auch handgehäkelte und gestrickte Schals in einer großen Auswahl von Jörg und seinen Helferinnen. Jeder ein Unikat. Bratwurst, Waffeln, Glühwein und Kinderpunsch wurden auf Spendenbasis serviert. Der Besucheransturm war enorm. Es kamen Freunde, Bekannte und Arbeitskolleginnen und Kollegen. Über 100 Gäste verliefen sich über mehrere Stunden durch die Wohnung und den im Garten aufgestellten Zelten um das ganze Sortiment zu erfassen und etwas passendes für sich und die Lieben zu finden.
Währenddessen unterhielt uns der russisch-orthodoxe Chor „Licht“ mit 14 Sängern und Sängerinnen unter der Leitung von Janna Petermann mit klassischen und volkstümlichen Liedern ihrer Heimat. Jeder Gast war voll des Lobes über den Chor.
Es war ein überaus erfolgreicher Abend. Dies umso mehr als zum Ende der Veranstaltung der Kassensturz folgte und wir in einem kleinen Kreis von Freunden die stolze Summe von 6480,00 € !!!! in Händen hielten.
Diese Summe wird in den nächsten Tagen der Berliner Stadtmission überwiesen um somit dem Kältebus seine überaus wichtige Arbeit weiterhin zu ermöglichen.
Wir möchten nicht vergessen an dieser Stelle Danke zu sagen. Danke an die vielen Helfer im Vorfeld, Danke an die vielen Helfer während des Abends und dem Tag danach. Ohne Sie wäre eine Veranstaltung in dieser Größenordnung nicht möglich gewesen.
Wir möchten darauf hinweisen, dass alle Helfer ehrenamtlich tätig waren. Ebenso wird von der Gesamtsumme nichts einbehalten für den Wareneinsatz etc. Der ganze Betrag geht komplett ohne Abzug an die Stadtmission.
Doch das schönste: Es geht weiter! Unterstützen Sie uns. Ob als helfende Hand beim Häkeln oder Stricken oder als Wollespender. Jede Hilfe ist willkommen.

Ihr Jörg Berlin

Neuer Unterstützer St. Gertrauden Krankenhaus

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an das St. Gertrauden Krankenhaus.

Das St. Gertrauden Krankenhaus hat früher eine eigene überaus bekannte und geschätzte Großküche betrieben. Diese und die dazugehörigen Arbeitsmaterialien gibt und gab es immer noch. Wie uns aber eine kleines Vögelchen zwitscherte, beabsichtigten die Verantwortlichen eine teilweise Räumung des Lagers. Dies rief uns sofort auf den Plan und wir haben bei der Krankenhausverwaltung angefragt ob es möglich wäre diese Gegenstände einem sinnvollen Zweck zuzuführen.

Zum einen gibt es da die „Suppenküche St. Marien“ der Gemeinde Maria unter dem Kreuz, direkt an der Kirche St. Marien, am Bergheimer Platz gelegen und zum anderen den „Kreuzberger Himmel“, ein Restaurant mit syrischer Küche, in dem Flüchtlingen eine Zukunft geboten wird (die dort angebotene Küche ist übrigens exzellent).

Die KH-Verwaltung erlaubte dies und so machten wir uns mit einem Privat- und einem  Lieferwagen auf, die Katakomben des Krankenhauses zu stürmen.

Einige Impressionen sehen Sie hier: